Das moderne London – Canary Wharf

Canary Wharf Station

Meine Frau und ich waren für eine Woche in London, im Februar. Laut allen Vorurteilen über das englische Wetter ist das eigentlich eine ziemlich blöde Idee. Da ist Regen ja vorprogrammiert und kalt ist es auch. Doch irgendwie haben wir ein Händchen für den optimalen Zeitpunkt für Englandreisen. Schon letztes Jahr hatten wir drei Wochen perfektes Wetter in Südengland und Cornwall. Auch vor fast sechs Jahren hatten wir Kaiserwetter in London. Und dieses Mal sollte uns Petrus ebenfalls nicht im Stich lassen. Ich könnte ja jetzt viel erzählen (Stichwort alternative Fakten), deswegen gibt es natürlich auch Fotos. Nicht alle auf einmal, so schnell bin ich mit Bearbeiten nicht. Aber schon mal ein paar als kleiner Appetithappen.

Zu sehen sind mehrere Ansichten von Canary Wharf, vor allem von der Canary Wharf Station und vom One Canada Square. Es ist das moderne London, das sich im Osten der Stadt befindet. Moderne Architektur und dazu bestes Wetter, es war ein Traum. Dazu ist die Canary Wharf Station, die künftig von der Crossrail (Elizabeth Line) bedient werden soll, ein durchdachtes Ensemble. Ganz oben befindet sich der Roof Garden (sehr schön angelegt), darunter Resturants und Geschäfte und im Keller die eigentliche Station. Alles in allem ist es dort sehr hell und genau das gefällt mir. Meiner Frau übrigens auch. Vor allem ich kann mich ja meistens für moderne Architektur begeistern und Canary Wharf ist da der perfekte Ausflugsort. Wer in London ist und eine Travelcard der Zonen 1-2 besitzt (£33 für 7 Tage mit Oystercard), der sollte da auf jeden Fall mal hin. Die Jubilee Line fährt ab Westminster direkt bis Canary Wharf und dann ist es keine 5 Minuten zu Fuß bis zur Canary Wharf Station. Am besten scheint mir eine Zeit zu sein, zu der die Sonne schon etwas tiefer steht, damit etwas Tiefe in die Fotos kommt.

Das war es fürs erste vom London-Kurzurlaub. Mehr folgt noch, versprochen.

Kommentar verfassen