Fabrikstraße Dresden

Fabrikstraße Dresden

old factory

Vor ein paar Tagen sah ich bei Instagram ein Foto von „simplysaxony“ von einem alten Fabrikgebäude. Zum Glück fragte jemand, wo sich dieses Gebäude befindet. Günstigerweise steht es in Dresden und gar nicht so weit entfernt von mir zuhause. Es ist eine alte Fabrik (und ehemalige Kartbahn) auf der Fabrikstraße in Dresden, in der Nähe des Kraftwerks Mitte. Für alle neugierigen Zeitgenossen sind hier die Koordinaten von der Fabrik: 51.038469, 13.708353

Mir war sofort klar, dass ich da auch mal hin muss. Also habe am Wochenende die Gunst der Stunde genutzt und bin losgefahren. Ich hatte mir den Weg vorher bei Google Maps angeguckt und mir eine Route ausgedacht. Letztlich bin ich deutlich zu kompliziert gefahren, aber egal, ich habe das Haus gefunden und das zählt. Das Wetter war perfekt: schnell ziehende Wolken am Himmel und die schon recht tief stehende Sonne. Dazu kamen noch einige Kondenzstreifen und die zeigten zum Glück auch noch halbwegs in die richtige Richtung. Nach grober Einschätzung der Lage entschied ich mich für 5 Minuten Belichtungszeit. Fragt nicht warum, war so ein Bauchgefühl. Letztlich hat sich gezeigt, dass es die richtige Entscheidung war. Zumindest ich finde das Ergebnis durchaus gelungen.

Es kamen wieder zwei Filter zum Einsatz, der ND3* und ND1.8* von Haida. Und da mir das Geschraube erneut (bzw. wie immer) auf den Nerv ging, habe ich mich entschlossen, bald auf Steckfilter umzurüsten. Sehr zu meiner Freude hat dem meine Frau sogar zugestimmt. Haida bietet auch ein eigenes Steckfiltersystem* an und das wird es für mich werden, da ich deren Filter sehr mag. Sie sind zwar nicht wirklich billig, haben aber in meinen Augen das beste Preis-/Leistungsverhältnis auf dem Markt.

Da mir sowohl die farbige, als auch die Schwarzweiß-Variante gefallen, habe ich beide Varianten im Beitrag untergebracht.


* Affiliate-Link. Wenn ihr über diesen Link einkauft, unterstützt ihr mich, da ich eine kleine Provision bekomme. Euch entstehen keinerlei Nachteile, weder preislich noch in irgend einer anderen Form.

1 Comment

  1. […] habe letztens schon geschrieben, dass ich von Schraubfiltern auf Steck- bzw. Einschubfilter umrüsten werde. Nach dem Verkauf des […]

Kommentar verfassen