10 Minuten am See

10 Minuten am See

Letztens war ich mal wieder am Grünewalder Lauch. Allein und ungestört konnte ich mich am Steg eines kleinen Ausfluglokals ein bisschen austoben. Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, der kennt schon das „Hinter-den-Kulissen-Foto“ von meinem kurzen Ausflug. Das Wetter sorgte dafür, dass nur wenige Spaziergänger unterwegs waren und so hatte ich den Strand und den Steg für mich. Ich wollte mal wieder eine Langzeitbelichtung machen.

Ich habe ja schon länger keine Langzeitbelichtung mehr gemacht und wie sollte es anders sein, ich vergaß mal wieder den Sucher abzudecken. Also musste ich die Aufnahme neu starten. Und dabei hatte ich mir gesagt, dass mir das nach dem fotografischen Unfall an der Elbe nicht noch mal passiert. Irgendwie habe ich mich wohl etwas zu sehr an die Mamiya RB67 gewöhnt, denn dort muss ich nichts abdecken. Ihr Spiegel lässt ja kein Licht durch ^^

10 minutes at the lake (b&w) 10 Minuten am See

Die Wolken sahen aus, als ob sie bei 10 Minuten Belichtungszeit schöne Spuren ziehen würden. Dem war aber eher nicht so. Sie waren eher am Quellen und weniger am ziehen. Ich finde das Ergebnis trotzdem gut geworden.

Da meine Frau die farbige Variante auch sehr gut findet, möchte ich sie hier auch zeigen (ich persönlich bevorzuge ja die S/W-Version).

10 minutes at the lake

Kommentar verfassen